Ganzheitliche Tierkommunikation

 

Tiere teilen uns ihre Gefühle mit

Sind wir nicht alle der Meinung, wir selbst haben uns unseren tierischen Seelengefährten ausgesucht?

Ich kann dir versichern – das Gegenteil ist der Fall. Denn unsere Tiere suchen sich IHREN Menschen immer selbst aus und nicht umgekehrt. Jeder von uns bekommt in seinem Leben genau den vierbeinigen Wegbegleiter, den er für seine persönliche Weiterentwicklung zu diesem Zeitpunkt benötigt.

Unsere tierischen Seelengefährten stellen uns auf dem gemeinsamen Lebensweg vor die unterschiedlichsten Herausforderungen, an denen wir als Menschen wiederum wachsen dürfen. Dies funktioniert natürlich nur, wenn wir es auch wollen. Hast du einen Hund, der deine Nerven auf die Probe stellt, weil er ständig in die Wohnung macht? Eine Katze, die sich nicht mit ihren anderen tierischen Mitbewohnern versteht? Ein Pferd, dass sich einfach nicht reiten lassen möchte? Oder allgemein gesagt ein Tier, dass ständig krank ist? Manchmal auch ohne tierärztliche Diagnose?

 

So stark reagiert unser Tier auf Umwelteinflüsse

Unsere Tiere leben durch ihre enge Bindung zu uns Menschen stetig inmitten unseres Energiefeldes. Dabei spielen vor allem die Gefühle und Emotionen, positiv wie auch negativ, eine große Rolle. Hinzu kommen dann noch Energien aus der Umwelt wie z.B. Elektrosmog, Wasseradern, Grund und Umgebung (vor allem bei Pferden). Weitere wichtige Aspekte im Zusammenleben mit unseren tierischen Seelengefährten sind zudem noch Haltung, Futter, Über- oder Unterforderung, Stress etc.

Gibt es nun ein Zuviel an negativer Energie, ist oft eine körperliche bzw. seelische Erkrankung die Folge. Unsere Tiere zeigen uns dies dann durch Verhaltensauffälligkeiten, Futterunverträglichkeiten, Allergien, Magen-/Darmprobleme und vieles mehr. Meist hat eine Krankheit auch einen seelischen Hintergrund. Denn geht es der Seele nicht gut, versucht sie sich über den Körper nach außen hin bemerkbar zu machen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein (Stress, Trauer, Trennung usw.). Dies gilt für Mensch und Tier gleichermaßen. Oftmals begegnet mir auch die Kombination aus beiden Themenbereichen – körperlich wie seelisch. Die ganzheitliche Tierkommunikation eignet sich dabei hervorragend, um das energetische Feld in seiner Gesamtheit zu betrachten.

 

Mensch und Tier in seelischer Symbiose

Manchmal jedoch versuchen uns unsere tierischen Seelengefährten aus Liebe zu ihren Menschen einen Spiegel vorzuhalten. Dies geschieht indem sie z. B. selbst krank werden, die gleichen Krankheitssymptome wie wir selbst haben oder verhaltensauffällig werden. Mit Hilfe des Spiegels möchten uns unsere Tiere nun auffordern, genau hinzuschauen, zu verstehen sowie besten Falls einsichtig zu werden und Änderung herbei zu führen. Denn wenn es uns dadurch gelingt, den Auslöser oder Grund bei uns selbst ausfindig zu machen, kommt es nicht selten vor, dass nicht nur wir selbst gesund werden. Auch unserem tierischen Seelengefährten kann es dadurch spontan besser gehen.

Nicht umsonst sagt man: Die Tiere sind der Spiegel unserer Seele oder die Lehrer unseres Lebens!

Ganzheitliche Tierkommunikation

 

Gemeinsam zu neuen Ufern

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)

Mit Hilfe meiner ganzheitlichen Tierkommunikation möchte ich für dich und deinen tierischen Seelengefährten eine wunderbare Möglichkeit schaffen, gemeinsam an dir und einer noch intensiveren Beziehung zu deinem Tier zu arbeiten.

Hierfür stehen mir dank meiner bereits abgeschlossenen sowie noch laufenden Aus- und Weiterbildungen verschiedenste sensitive Techniken zur Verfügung, die sowohl bei Mensch als auch bei Tier einsetzbar sind. Somit bin ich in der Lage positive Impulse bei euch beiden zu setzen, so dass bestenfalls die Selbstheilungskräfte wieder aktiviert werden können oder du durch meine Unterstützung auf den für dich richtigen Weg finden kannst. Ganz im Sinne deines tierischen Seelengefährten und einer noch intensiveren Verbundenheit!

„Diese Techniken unterstützen im besten Fall eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte von Mensch und Tier. Ich stelle mit meiner Arbeit weder Diagnosen noch gebe ich ein Heilversprechen. Meine Arbeit ersetzt keinesfalls die Behandlung durch einen Arzt/Tierarzt bzw. Heilpraktiker/Tierheilpraktiker.

An dieser Stelle möchte ich dir nun meine wichtigsten Techniken gerne etwas näher vorstellen: das Auragraf, die systemische Tierkommunikation und die Namensanalyse.

 

Das Auragraf

Auragraf Tierkommunikation

Im Auragraf oder Seelenbild spiegelt sich die gesamte Persönlichkeit eines Menschen oder seines tierischen Seelengefährten. Durch den Einsatz meiner mir zur Verfügung stehenden Hellsinne bin ich in der Lage, über den physischen Körper hinauszuschauen, um dadurch einen Einblick in den Energiekörper (Aura) zu erlangen. Am meisten dienen mir hierzu das Hellfühlen und das Hellsehen. Meine Empfindungen werden zeitgleich in Form und Farbe festgehalten. Ich kann immer nur das wahrnehmen bzw. malen, was mir der Mensch oder das Tier bereit sind zu zeigen.

Das Auragraf ist dabei immer als eine Momentaufnahme zu sehen, da unsere Energien ständig in Bewegung sind. Unsere Aura und auch die unserer Tiere bestehen aus mehreren Schichten, die fließend ineinander übergehen und einer ständigen Veränderung unterliegen. Durch diesen stetigen Prozess erhalte ich auch Informationen zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Menschen oder seines Tieres. Im besten Falle zeigt sich sein Potenzial.

Die Aura eines Menschen oder eines Tieres besteht grundsätzlich aus sieben Schichten. In den ersten drei Schichten findet man sehr konkrete irdische Themengebiete: Körper (physische Aura/Ätherkörper), Gefühle (emotionale Aura/Emotionalkörper) und Gedanken (mentale Aura/Mentalkörper). Die vierte Schicht ist der sogenannte Astralkörper, in dem man vor allem die Beziehungen von Mensch oder Tier wiederfindet. Die letzten drei Schichten spiegeln die seelischen Ebenen von Mensch und Tier wieder (seelischer Ätherkörper, Emotionalkörper und Mentalkörper).

Bei der Arbeit mit dem Auragrafen werden alle sieben Schichten angesprochen. In der nun folgenden Erklärung der einzelnen Schichten sind stets die seelischen Auraschichten mit einbezogen.

 

Physische, emotionale und mentale Aura

In der physischen Aura/Ätherkörper lassen sich anhand der Farben und Formen sehr gut körperliche Erfahrungen oder Beschwerden ablesen. Diese Erkenntnis ist eine gute Ergänzung zur Behandlung beim Arzt/Tierarzt oder Heilpraktiker/Tierheilpraktiker. Darüberhinaus kann man hier tiefgreifende Themen wie z. B. Traumata aus Unfällen oder Verletzungen erkennen. Ich möchte bei dieser Art der Arbeit aber nicht auf eine ersichtliche Krankheit im negativen Sinne eingehen, sondern stets nur positiv. Denn unsere „Achillesferse“ ist unser größtes Wachstumspotenzial!

In der emotionalen Aura/Emotionalkörper finden wir alles was mit Gefühlen zu tun hat. Hierbei kann es sich um positive wie auch negative Gefühle handeln wie etwa Glück, Liebe, Hoffnung, Schmerz, Panik oder Traurigkeit.

Die mentale Aura/Mentalkörper ist die Ebene der Gedanken, die bei unseren Tieren besonders gut ausgeprägt ist. Hier findet man aber auch häufig Blockaden des Besitzers, die vom Tier übernommen werden, beispielsweise negative Glaubenssätze, Zweifel und Ängste.

Mit Hilfe eines Auragrafen von deinem Tier lässt sich zudem auch die Beziehung zwischen dir und deinem tierischen Seelengefährten bildlich in der betreffenden Schicht festhalten.

Das Auragraf kann somit eine Tierkommunikation wunderbar bereichern. Denn nun hast du als Tierbesitzer etwas über dich und deinen tierischen Seelengefährten in der Hand, das dir die Problematik in eurer Beziehung sprichwörtlich vor Augen führt.

Ein tolles Instrument, um gemeinsam in die richtige Richtung zu gehen.

 

Systemische Tierkommunikation

Systemische Tierkommunikation

Die meisten von uns kennen diese Art der energetischen Arbeit unter dem Begriff „Aufstellung“ oder „Aufstellungsarbeit“.  Dieses Verfahren wird bei uns Menschen mit großem Erfolg eingesetzt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am bekanntesten dürfte hier die Familienaufstellung sein.

Bei unseren tierischen Seelengefährten funktioniert die Aufstellung bzw. systemische Tierkommunikation nach dem gleichen Prinzip und basiert wie die Tierkommunikation auch auf dem eigenen und freien Willen unserer Tiere.

Eine systemische Tierkommunikation lässt sich sehr gut bei tiefgreifenden Problemen einsetzen wie z.B. Verhaltensproblemen in einem Mehrkatzenhaushalt, ein weiteres Tier soll bei euch einziehen, Probleme am Stall deines Pferdes oder bei emotionalen Themen wie Angstzustände, Stress etc.

Mit Hilfe der Aufstellungsarbeit steht mir ein tolles Instrument zur Verfügung, mit dem ich dir den Bezug deines Tieres zu den einzelnen Familienmitgliedern, zu anderen Tieren, zu Problemen wie z. B. Krankheiten oder Konflikten herstellen und aufzeigen kann.

Da ich diese Arbeit meistens alleine tätige, nehme ich selbst stellvertretend für alle Menschen und Tiere in eurem „System“ jede einzelne Position ein. Dabei versuche ich zu fühlen, wie jeder von euch im Bezug zueinandersteht, handelt oder agiert. Als Hilfsmittel dienen mir hierzu einzelne Zettel mit den jeweiligen Namen. In den meisten Fällen kommen dann noch Zettel mit den Begriffen „Ursache“ und „Lösung“ zum Einsatz. Denn bestenfalls werde ich durch die daraus neu gewonnenen Erkenntnisse eine positive Veränderung innerhalb eures „Systems“ herbeiführen können. Ganz im Sinne deines tierischen Seelengefährten!

Ich kann die systemische Tierkommunikation problemlos in eine normale Tierkommunikation einfließen lassen. Sie funktioniert aber genauso gut losgelöst oder im Nachgang zu einer normalen Tierkommunikation. Hier vertraue ich wie immer meiner eigenen Intuition und entscheide spontan was für dich und deinen tierischen Seelengefährten die richtige Vorgehensweise ist.

 

Namensanalyse

Namensanalyse

Dein Name ist bereits seit deiner Geburt ein wichtiger Teil von dir. Viele von uns, auch ich gehörte dazu, kürzen ihren Vornamen aus den unterschiedlichsten Beweggründen ab oder verschweigen ihren zweiten Vornamen. Dadurch veränderst du jedoch unbewusst die ureigene Schwingung deines Vornamens. Denn jeder einzelne Buchstabe hat für sich gesehen schon seine Bedeutung. Zusammen ergeben sie die Schwingung deines Vornamens, die mit dir und deiner Seele in Resonanz geht.

Bei der Namensanalyse arbeite ich daher immer mit deinem vollständigen Vornamen.

Diese energetische Arbeit basiert auf meinen sensitiven Fähigkeiten und dem Einsatz meiner Hellsinne. Ich schreibe hierfür zuerst die Buchstaben deines Vornamens untereinander. Danach kommen mir spontan zu jedem einzelnen Buchstaben Wörter in den Sinn, die ich dahinter notiere. Anschließend deute ich die einzelnen Wörter für dich.

Die Namensanalyse dient mir dazu, mehr über dich zu erfahren und im besten Fall dein Potenzial zu entdecken und dir näherzubringen. Viele meiner Kunden sind mehr als erstaunt, was man alles aus dem eigenen Vornamen lesen kann und wie es auf ihre Person zutrifft.

Ziel dieser Technik ist es, dir die positiven Seiten deines Seins aufzuzeigen und dich auf deinem Weg durchs Lebens voranzubringen. Ganz im Sinne deines tierischen Seelengefährten!